Chronik Schloss-Hotel Mitterhart in Vomp

Wappen Schloss MitterhartIm 16. Jahrhundert wurde Schloß Mitterhart von dem edlen Ritter Hieronymus von Stauber
(† 1636) , einem Finanzfachmann der Fugger, erbaut. Dieser war nun Herr der Ansitze Mitterhart und Siegmundslust in Vomp.

Ferdinand Fieger von Hirschberg († 1710) heiratete Regina von Immhof, die letzte aus dem Geschlecht der Stauber, und ließ Mitterhart um 1700 zu einem palaisartigen Ansitz ausbauen. Die letzten Fieger starben 1803 im Damenstift zu Hall in Tirol.

1802 kaufte Johann Gwercher (†1852) Schloss Mitterhart – daher auch der Name „Gwercher Schlößl. Um ca. 1853 kaufte Josef Ritter von Wörz aus Matrei am Brenner das Schloss.

Am 27. April 1873 wurde es von Josef Mayr, einem Fuhrmann, Händler und Landmann aus Matrei am Brenner käuflich erworben. Seit dem Jahre 1938 wird das ‚Gwercher Schlössl‘ nun als Land- und Gastwirtschaft mit dem alten Namen Schloss Mitterhart weitergeführt. Bereits in der sechsten Generation wird der Familienansitz mit Verantwortung und Tradition geführt.